• Eth-IK

Wie bewusste Manipulation, Menschen erkranken lässt!

Aktualisiert: 26. Juli 2020

In meinem heutigen Blog, will ich an das Phänomen "Gaslighting erinnern". Hierzu ein Auszug aus dem weltberühmten Roman "Gaslight". :


..."Das Bild ist weg. Es hängt nicht an der Wand an seinem Platz. „Bella, wo ist das Bild?“, will Paul wissen. Bella ist den Tränen nahe. „Ich schwöre, ich hab es nicht genommen, ich schwöre“, beteuert sie. Paul weiß das. Statt sie zu beruhigen, sagt er: „Du verlierst deinen Verstand.“


Bella und Paul gibt es nur im Film. In welchem? Bella und Paul sind die Schauspielprotagonisten eines britischen Films aus dem Jahr 1940. „Gaslight“ nennt er sich. Was Paul sukzessive gelingt ist, seine Frau Bella in den Wahnsinn zu treiben. Dieses Phänomen wird „Gaslighting“ genannt. Weltweit berühmt wurde das Phänomen mit der Hollywood-Version von 1944 mit Ingrid Bergman, die dafür den Oscar gewann.


Gaslighting. Die Realität wird so verzerrt ,,dass man selbst den Bezug zu ihr verliert.

Autorin Christine M. Merzeder hat hierüber ein Buch über narzisstischen Missbrauch geschrieben.


Der Prozess ist schleichend: Wenn ein Mensch die Wahrnehmung eines anderen immer wieder anzweifelt, verliert der irgendwann den Glauben an sich. Für Opfer ist der Missbrauch gerade dadurch schwer erkennbar.


Kennst Du Aussagen wie:

  • "die E-Mailflut von XY ist schrecklich, hunderte von E-Mails"

  • "die XY hat immer wieder mit Kollegen Probleme, stimmt's?";

  • "Das war nicht so, das musst du dir eingebildet haben.“ oder

  • „Wie kannst du das nur vergessen haben, das hab ich dir doch gesagt“




Gaslighter sind großartig im Manipulieren.



Der Glaube an sich selbst wird genommen


Die Opfer des Gaslightings nehmen das oft anfangs oft nicht wahr. Sie denken: Das stimmt doch nicht. „Dann kommt es zu einer Schwächung des Glaubens an sich selbst“, sagt Merzeder. Schließlich verlieren die Opfer den Bezug zur Realität, der Gaslighter hat sein Ziel erreicht. Er hat die vollständige Kontrolle über sein Opfer.


Gaslighting – dieses Wort kennen die wenigstens. Das Phänomen allerdings ist verbreitetet.






15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen