• Eth-IK

"Steinwelten". Ein Familienbetrieb mit hohen Ansprüchen und Liebe zum Detail

Aktualisiert: 25. Okt 2020

Wer ist Frau Nina Nutz?

In der Bahngasse 4-6, Wr. Neustadt, befindet sich das Geschäft "Steinwelten". Unscheinbar und doch nicht zu übersehen ist der Eingang zum Geschäft. Der Eintritt in das Geschäft erinnert mich ein ums andere Mal an die Filmszene von „Harry Potter am Bahnsteig 9 3/4" . Frau Nina Nutz ist die Inhaberin, Mutter und damit eine 60-ig Arbeitsstundenwoche gehören durchwegs zu Ihrem Alltag. Das Geschäft wird als Familienunternehmen geführt.

Anmerkung:

Das Gleis neundreiviertel (im Original: Platform Nine and Three Quarters) ist eines der Bahngleise am Londoner Bahnhof King's Cross. Das Besondere an diesem Gleis ist, dass es auf dem belebten Bahnhof nicht bekannt ist. Nur wer den magischen Zugang kennt, weiß um seine Existenz.




Das Geschäft „Steinwelten“

Helligkeit, Herzenswärme und die wohlige Atmosphäre von durchgängig gesunden Edelsteinen fluten wohlwollend auf Einem ein. Die Liebe zum Detail sticht sofort ins Auge.

Jeder Stein scheint penibel und mit Bedacht von den Unternehmereigentümern ausgesucht worden zu sein. Wie dies zu erkennen ist? Jeder Stein, den ich in die Hand nahm, löste eine Reaktion aus. Ein Prickeln, ein Ameisenkribbeln, Wärme, die Kraft der Steinenergie - dies zu spüren und zu fühlen, ist einfach wunderschön. Das ist etwas sehr seltenes und daher umso kostbarer.


Wer die Gabe hat Hochsensibel oder Hochsensitiv zu sein, dessen Herz wird in diesem Geschäft wahre Freudensprünge machen, davon bin ich überzeugt!

Das Fachwissen der Inhaberin Frau Nutz ist fesselnd und faszinierend zu gleich. Die Ausbildungen zur Steinheilkunde sind sofort erkennbar. Geschickt, flink und mit unternehmerischer Geschicklichkeit wickelt sie Ihre Geschäfte mit Ihren Kunden ab. Jeder wird mit Bedacht, mit Gewissenhaftigkeit und mit Geduld beraten - bis der passende Edelstein bzw. die Auswahl der passenden Edelsteine oder des Schmuckstückes getroffen wurde.

Die Schmuckstücke aus Edelstein sind gleichfalls wärmstens zu empfehlen. Eins um andere wunderschön, mit Herz und Leidenschaft gestaltet. In der Werkstatt von Christian Nutz werden Schlaufen aus hochwertigem Silver - auf Wunsch des Kunden - eingesetzt, so uns die Inhaberin Frau Nutz Nina uns erzählte. In seiner Werkstatt entstehen besondere Schmuckstücke aus Edelsteinen, die Edelsteinschleiferei fällt ebenso in seinen Bereich wie verschiedene Schmuck und Verarbeitungstechniken.



Integritätsprüfungsergebnis: Herausragend

Frau Nina Nutz leitet authentisch, mit Herz und Leidenschaft, entschlossen, mit Ihrer herausragenden menschlichen-fachlichen Steinheilkunde-Expertise das Familienunternehmen „Steinwelten“, in der Bahngasse 4-Wr. Neustadt.
Nehmen Sie sich Zeit und schauen Sie bitte auf Ihre Unternehmenshomepage - www.steinwelten.at Über hunderte Edelsteine und Schmuckstücke sind hier abgebildet! In dieser Art und Weise kenne ich aktuell keine zweite Homepage in Österreich, die ein derartiges, umfassendes Edelsteinsortiment auf einer Unternehmenshomepage den Kunden anbieten kann.



Der Sanktionslistencheck ergab keine Treffer. Auch via KSV ist das Unternehmen sofort zu finden.


Covid19 Maßnahmen sind von ihr unaufgeregt integriert worden, wenngleich die Texte auf der Unternehmenshomepage ab und an nicht den letztgültigen Covid19 Maßnahmen angepaßt sind. Ein Unternehmen hat sich auf seinen Unternehmensgegenstand und auf seine Kunden zu konzentrieren. Wöchentlich die Covid19 Maßnahmen textlich auf der Homepage anzupassen, bleibt verständlicherweise zeitlich auf der Strecke.

Steine können helfen

Dass Steine helfen können, zu heilen – und zwar körperliche Beschwerden ebenso wie seelisch-nervliche und geistige, ist keine neue Idee. Teilweise stammen die Überlieferungen über die heilsame Wirkung der Steine schon aus der Antike, dem Mittelalter oder anderen weit vergangenen Jahrhunderten.


Universalgelehrte Hildegard von Bingen

Eine bedeutende Persönlichkeit dieses Gebietes war die Universalgelehrte Hildegard von Bingen. Auf sie gehen noch heute zahlreiche Hinweise und Heilansätze zurück, obwohl sie bereits im 12. Jahrhundert lebte. Sie war Benediktinerin und verfasste zahlreiche medizinische Schriften, die sich mit der Naturheilkunde und auch den “Heilsteinen” beschäftigten. Viele heutige Veröffentlichungen über die “Heilsteine” nehmen Bezug auf ihre Überlieferungen.


Steine kann lediglich als Ergänzung zur Schulmedizin gesehen werden

Während einige der erwähnten Wirkungen tatsächlich nachweisbar sind, wie zum Beispiel die antibakterielle Wirkung von Silber, sind die meisten genannten Verbesserungen der Lebenssituation auf Überlieferungen und Glauben zurückzuführen. Das schließt jedoch keinesfalls die Hilfe aus, die viele Menschen durch die “Heilsteine” erfahren. Keinesfalls aber darf die Behandlung mit einem “Heilstein” oder deren Nutzung für Meditation etc. den Besuch beim Arzt ersetzen, wenn Beschwerden auftreten. Die Hilfe der Steine kann lediglich als Ergänzung der Schulmedizin gesehen werden.



40 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen