• Eth-IK

Messe Tulln: Vorzeige-Veranstalter HausBau&EnergieSparen UND Umsetzung Covid19 Maßnahmen

Vorwort:

Gerade die Messebauer und Messebranche erleben eine harte Zeit. Das Wort "Veranstaltung" wird aktuell bei vielen Menschen automatisch mit "große Ansteckungsgefahr mit Covid19 Virus" verbunden. Hier haben die Medien großen Anteil.


Aktuell werden in den Social Medias und Medien primär über Veranstaltungen berichtet, die Covid19 Cluster auslösen. Schade. Einige wenige schwarze Schafe, beherrschen derzeit die gesamte Veranstaltungsbranche.


Das muss nicht sein. Das Vertrauen in jene Veranstalter, denen das Wohl und die Gesundheit der Menschen wichtigstes Anliegen sind, ist besonders zu stärken.


Wohl und Gesundheit steht an oberster Stelle!

Wenn einem Veranstalter das Wohl und die Gesundheit der Besucher an oberster Stelle steht, ist das sofort anhand der Covid19 Informationen zu erkennen.


Wie ist dies zu erkennen?

  1. Wie vollständig und wie umfassend eine Covid19 Hausordnung ist und auf deren aktueller Homepage steht.

  2. Anhand der Sprache. Empathie und Feingefühl drückt sich in einer sanftmütigen und menschlichen Schreibweise aus. Befehlston und straffe Aufforderungen sind nicht in der Covid19 Hausordnung aufzufinden.

  3. Die Krankheitssymptome stehen nicht an erster Stelle.

  4. Krank ist krank. Welche Krankheit ist sekundär. Eine psychische Erkrankung ist mit einer physische Erkrankung gleichzusetzen.

Für jeden emphatischen Mensch ist es eine Selbstverständlichkeit auf sich und andere Acht zu geben. Emotionale positive Situationen erschaffen, gebündelt mit dem notwendigen Feingefühl und Sicherheitskonzept ist möglich!


Messe Tulln: Vorzeige-Veranstalter


Mir imponiert der Veranstalter "Messe Tulln". Es bietet dort alles, was notwendig ist, um für das Wohl und der Gesundheit UND dem Informationsvergnügen zu sorgen. Unaufgeregt und mit Herz und Hirn integriert. Die Besucher sind vorbildlich in der Umsetzung und im Anpassen der aktuellen Hausordnung.


Ein Auszug aus der eigenen Seiten-Informationsrubrik Info-Covid19, der Messe Tulln:


  • Mit 85.000 m² Ausstellungsfläche bieten wir Ihnen ausreichend Platz: bei den Messeeingängen mit getrennten Ein- und Ausgängen sowie Wartebereichen. Breite Gänge in allen Hallen und definierte Wegeführungen ermöglichen die Einhaltung der Mindestabstände. Bei Unterschreitung des 1 Meter Abstandes in den Hallen muss der Mund-Nasenschutz getragen werden.

  • In den Restaurants, Cafe´s und Imbissständen sowie auf den Ständen der Aussteller gelten die allgemeinen Regeln der Gastronomie.

  • Erhöhte Hygienemaßnahmen werden am gesamten Messegelände installiert (Desinfektionsinseln an allen Hallenein- und ausgängen, Plexiglaswände, Querlüften der Hallen mit definierten Intervallen).

  • Genügend Abstand durch: definierte Ein- und Ausgangsregelungen mit Leitsystem bzw. Bodenmarkierungen und Kontrolle durch das Sicherheitspersonal sowie Erweiterung der Gangbreiten in den Hallen auf 4 Meter.

  • Wo es möglich ist, sind alle Türanlagen der Messe Tulln zwischen den Hallen und zum Freigelände für Sie weit geöffnet, damit Sie kontaktlos eintreten können.

  • Fühlen Sie sich sicher! Die Reinigungsintervalle werden verkürzt und kontrolliert.

  • Hinweisschilder mit COVID-19 Verhaltensregeln sind am gesamten Messegelände aufgestellt.

  • Ein Einsatzteam des Roten Kreuz ist für die gesamte Messedauer vor Ort.


In unserem gemeinsamen Interesse ersuchen wir Sie um Ihren Beitrag und bitten Sie um Einhaltung der Verhaltensregeln:

  • Wenn Sie sich in den vergangenen zwei Wochen in Risikogebieten aufgehalten haben bzw. sich krank fühlen, bleiben Sie bitte der Veranstaltung fern


um einige Punkte anzuführen.


Vielleicht nehmen Sie die eine oder andere Gedankenanregung auch für Ihr Unternehmen mit. Ich wünsche Ihrem Unternehmen, das in der Veranstaltungs- und/oder Messebauerbranche tätig ist, von Herzen: Alles Gute. #gemeinsamschaffenwirdas




#unbezahlteWerbungobMarkenerkennung



18 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen