1. Werte (Definition, Wer, welche Art, Werte-Hierarchie)

Aktualisiert: 9. Feb.

Wesentliche Begriffe der Wirtschaftsethik sind:

  1. Werte und

  2. Kultur

Wie lautet die Definition für „Werte“?

Werte sind stabile Überzeugungen, was als gut erachtet wird. Mit anderen Worten versteht man darunter grundlegende Prinzipien, Überzeugungen und Einstellungen über das was als gut und richtig angesehen wird.


Werte sind normalerweise von Dauer. Sie können über eine längere Zeit verändert werden.


Wer kann aller Werte haben?

· Personen und Organisationen


Welche Arten von Werten unterscheiden wir?

· Strategische Werte

· Arbeitswerte

· Ethische Werte


Was sind strategische Werte?

Das sind geteilte Überzeugungen in einer Organisation im Hinblick auf die strategische Ausrichtung des Unternehmens. Überzeugungen sind in der Vision und/oder Mission verankert.


Was versteht man unter Arbeitswerte?

Arbeitswerte beziehen sich auf Werthaltungen und –orientierungen von allen Individuen und Gruppen, die eine Arbeit verrichten (z.B. auch Hausfrauen).


Im Mittelpunkt bei den Individuen stehen die Arbeitseinstellung, das Arbeiterbewusstsein, die Arbeitsauffassung und das mit der Arbeit verbundene Motiv.

Zum Beispiel gilt Arbeit als Eigenwert und zentrales Lebensinteresse im traditionellen Sinne.


Gruppen und Organisationen hingegen leiten ihr Handeln von den Arbeitswerten im Bereich der Unternehmenskultur und –kommunikation sowie bei Führungsfragen ab.

Zum Beispiel: Spielen die Anerkennung von Autoritäten oder der Wunsch nach Partizipation eine Rolle? Prioritäten sollen die Mitarbeiter anleiten, die strategischen Werte in ihrem Handeln umzusetzen.


Was sind ethische Werte?

Das sind jene Überzeugungen, die den Einzelnen zu gutem Verhalten im Umgang mit anderen anleiten sollen.


Zu weit verbreiteten Werten zählen

z. B. Liebe, Sicherheit, Macht, Ordnung, Toleranz, Disziplin, Ehrlichkeit, Erfolg, Nächstenliebe, Freiheit, Gesundheit, Zuverlässigkeit, Gerechtigkeit, Selbstbestimmung, Freundschaft, Weiterentwicklung, Treue, innerer Frieden und Harmonie.






Werte-Hierarchie: Was ist Ihr wichtigster Wert?

Es lohnt sich, die persönliche Reihung der eigenen Werte zu kennen.


Welches ist der Wert mit der größten Wichtigkeit für Sie? Wie ist die Reihung der Werte? Oft beeinflussen sich Werte gegenseitig. Auffallend ist allerdings, dass es bei fast allen Menschen einen Wert gibt, der dominiert.


Dieser Wert steht dann im Gegensatz zu den anderen Werten oder stellt die anderen Werte gar in den Schatten. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn der Wert „Erfolg“ nicht gleichzeitig zum Wert „Familie“ passt, oder der Wert „Freiheit“ sich nicht mit dem Wert „Geborgenheit“ verträgt. Meistens fällt es leicht, den Wert mit der größten Bedeutung zu finden. Wenn es schwer fällt zu entscheiden, welcher Wert wichtiger als ein anderer ist, dann übersetzen Sie den Wert in ein konkretes Verhalten. Für den Wert „Ruhe“ könnte das bedeuten: „Ich sitze entspannt am Strand und schaue auf das Meer.“ und für den Wert „Erfolg“: „Ich arbeite hochkonzentriert an einem spannenden Projekt.“ Überlegen Sie, welche Situation Sie bevorzugen würden!


Die Werte-Hierarchie“ ist ein Werkzeug, wie Sie Ihre Werte der Bedeutung nach ordnen können. Wie kann eine Werte-Hierarchie als Beispiel aussehen:

Link zur Werte-Hierarchie: https://ichraum.de/werte/


#Werte #Wirtschaftsethik #Kultur #Unternehmenskultur

17 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen